Informations- und Kommunikationstechnik für die Industrie 4.0

Demonstrations-, Entwicklungs- und Testzentrum

Das „Industrial IoT Center“ besteht aus dem IKT für I4.0 Demonstrationszentrum (Schaufenster und Trainingszentrum) und der IKT für I4.0 Entwicklungs- und Testumgebung (für Interoperabilitäts-, Konformitäts-, Lasttests und die Entwicklung von Demonstratoren und Prototypen und Zertifizierung von I4.0 Lösungen). 

Im Fokus stehen industrielle Netzkommunikationstechnologien, Mensch-Maschine-Schnittstellen, Maschine-zu-Maschine-Kommunikationsplattformen, Sensornetze, industrielle Datenanalyse, industrielles Cloud und Edge Computing, Datensicherheit und Datenschutz.

Im IKT für I4.0 Testzentrum können Interoperabilitäts-, Konformitäts-, Last- und Sicherheitstests von Industrie 4.0 IKT Lösungen durchgeführt werden.

Das IKT für I4.0 Demonstrationszentrum dient als Schaufenster für Nutzer, Hersteller, und Interessenten von industriell genutzen IKT Systemen, und als Trainingszentrum mit Trainingsmodulen und Beratungsangeboten.

Im IKT für I4.0 Entwicklungslabor können Demonstratoren, Proof of Concepts und Prototypen entwickelt und Industrie 4.0 IKT Lösungen zertifiziert werden.

IKT für Industrie 4.0 Zentrum
aha/ Fraunhofer FOKUS

Von den Laboren von Fraunhofer FOKUS profitieren

Das IKT für I4.0 Zentrum beim Fraunhofer-Institut FOKUS in Berlin basiert auf unterschiedlichen IKT-Laboren und integriert, adaptiert und erweitert deren Technologien für den Einsatz im industriellen Kontext.
 

Während der 5G Playground sich mit seinen Technologien auf moderne und zukünftige Netzkommunikation (u.a. 5G-Zugangs- und Kernnetze, software-definierte Netzwerktechnologien, virtualisierte Netzwerkfunktionen, Netzwerk-Orchestrierungssysteme) konzentriert, fokusiert sich das IoT Lab (basierend auf dem weltweit bekannten FUSECO Playground für Future Seamless Communication von Fraunhofer FOKUS) auf Sensornetze, Maschine-zu-Maschine-Kommunikation, Dienste & Plattformen, Cloud-Technologien und wissensbasierte / semantische Datenanalysesysteme (Big Data Analytics für die „6Cs“ – customization, community, content/context, cyber, cloud, connection - mittels z.B. Advanced Analytics und Machine Learning, Streaming Analytics, Complex Event Processing, Corporate Semantic Web). 


Das sich im Aufbau befindende Industrial Internet Lab integriert die Technologien der letztgenannten Labore und erweitert deren Lösungen um Industrie 4.0-Protokolle (z.B. OPC UA), integriert sie in die, in der Produktion üblichen Feldbussysteme (z.B. SCADA over IP, SCADA over LTE) und in industrielle Drahtlosnetze (z.B. ISA 100 Wireless, IEC 62734). Des weiteren werden im Industrial Internet Lab Lösungen zur industriellen Datensicherheit und für Mensch-Maschine-Schnittstellen in einer realen I4.0 Umgebung (mobile Roboter, moderne Fertigungssysteme) untersucht, bereitgestellt und weiterentwickelt. Mit Methoden des Taktilen Internets werden Telepräsenz und Augmented Reality Szenarios erprobt und getestet, um Mensch-Maschine-Interaktion sicher und robust zu gestalten.

Weiterführende Links:

Umfassende Testumgebung der vierten Generation

Die oben genannten Technologien werden im FOKUS IKT für Industrie 4.0 Demonstrations-, Entwicklungs- und Testzentrum genutzt, um realistische Integrationstests, verteilte Anwendungsszenarien, Interaktionsmöglichkeiten, Benutzerdynamik und Bedienkonzepte zu erproben.

Durch das Zusammenspiel der beschriebenen Komponenten wird eine umfassende Testumgebung für industrielle Anwendungen der nächsten, vierten Generation realisiert. Testplätze für Interoperabilitäts-, Last- und Sicherheitstests als auch ein Showroom für die Demonstration von I4.0 Anwendungsszenarien (stationär und mobil) werden zur Verfügung gestellt. Der Showroom umfasst unterschiedliche Teilsysteme und demonstriert, wie moderne IKT für eine effiziente, robuste und sichere Kommunikation von cyberphysischen Systemen und industriellen Prozessen in der Produktion aber auch außerhalb von Produktionsstätten schon heute genutzt werden kann.

Das IKT für Industrie 4.0 Zentrum unterstützt Anlagenausrüster, -betreiber, Hersteller von Logistiklösungen und Logistikunternehmen dabei, frühzeitige technologische Trends und deren Potential zu erkennen, Lösungen zu entwickeln und Produkte zu testen. Das Zentrum richtet sich auch an kleine und mittelständische Unternehmen, die mit cyberphysischen Systemen und entsprechenden Informations- und Kommunikationstechnologien ihre Produkte verbessern und ihre Produktion effizienter gestalten wollen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit uns in Kontakt zu treten!